das zertifikat

mindestkriterien

Die Mindestkriterien sind zur Erlangung des Zertifikats „Kinderfreundliche Praxis“ zu 100 Prozent zu erfüllen. Begründbare Ausnahmen sind in Einzelfällen möglich.

sanitäre einrichtungen

  • Kunden-WC
  • Desinfektionsmittel, Seife, Papiertücher auf dem WC
  • Wickelmöglichkeit für das Kind
  • Notfall-Ausstattung (Windeln, Babycreme, Feuchttücher, Kinderpflaster, Gummibärchen) wird auf Wunsch zur Verfügung gestellt.

sicherheit

  • Keine gefährlichen Gegenstände auf Kinderhöhe
  • Kindersicherungen sind vorhanden: an allen Steckdosen (Empfehlung DIN-geprüft)
  • Keine Stolperfallen durch hohe Türschwellen
  • Erste-Hilfe-Kasten




hindernisvermeidung

  • Kinderwagengerechte Ein- und Durchgänge – Die Breite der Durchgänge muss mindestens 80 cm betragen. Bei Treppen und Stufen sollte das Personal bei dem Betreten der Räumlichkeiten mit einem Kinderwagen behilflich sein.

freundlicher umgang mit kindern

(evtl. unangekündigte Testbesuche)

  • Begrüßung der Kinder
  • persönliche Ansprache der Kinder

einstellungen auf die bedürfnisse der kinder

  • Babys und Kleinkinder (1-3 Jahre) müssen nicht mehr als 30 Minuten warten und Kleinkinder und Kinder (4-14 Jahre) müs sen nicht länger als 45 Minuten warten – und werden ggf. anderen Patienten vorgezogen, um die kranken Kindern nicht unnötigem Stress auszusetzen.
  • Möglichkeit zur Erwärmung von Speisen/ Flaschen etc.
  • Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder (Kinderspielecke, Kinderbücherecke)
  • Altersgerechtes Spielzeug - Für Kinder jeder der drei Altersgruppen 0 - 3 Jahre, 4 - 7 Jahre und 8 - 14 Jahre sind ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten vorhanden (z.B. Kinder-/Jugendbücher, Kinder-/ Familienspiele, Malutensilien, Puzzles, Bausteine, Lego, Duplo, Playmobil, Puppen, Spiel-zeugautos, anderes kindgerechtesSpielzeug)
  • Baby- und Kinderausstattung sowie jegliche Spiel- / Beschäftigungsmöglichkeiten werden nach jeder Woche auf Funktionsfähigkeit, Vollständigkeit und Sauberkeit geprüft und entsprechend gewartet.

„Es gibt keine grossen 
Entdeckungen und Fort-
schritte, solange es noch ein 
unglückliches Kind auf 
Erden gibt.“

albert einstein

zusatzkriterien

Nicht alle Zusatzkriterien müssen erfüllt werden. In diesem Bereich müssen mindestens 5 Punkte erreicht werden, um zusammen mit den erfüllten Mindestkriterien das Siegel „Kinderfreundliche Praxis“ zu erhalten.

  • Praxismanager
  • Kinderaufsatz für die Toilette I Kinder-WC
  • Rutschfeste Bodenbeläge
  • Kinderwaschbecken I Tritthocker am Waschbecken
  • Kindergarderobe
  • Tritthocker am Empfangstresen
  • Rückzugsmöglichkeit für Mütter zum Stillen
  • Mutter-Kind-Parkplätze
  • Kindersprechstunde
  • Extra-Stellplatz für den Kinderwagen



besondere leistungen

Besondere Leistungen der Praxen müssen anerkannt und belohnt werden.

Sind diese Sonderleistungen nicht in den Zusatzkriterien aufgeführt, können diese im Bewertungsbogen ergänzt werden.

Die Praxis erhält hierfür ebenso Punkte, die für die Erfüllung der Zusatzkriterien angerechnet werden. Außerdem werden alle besonderen Leistungen wie auch die Zusatzkriterien im verliehenen Zertifikat benannt.

 

 

 

 

Das Zertifikat

das zertifikat

  • Zeigen Sie mit dem Zertifikat, dass Sie und Ihr Team besonders an dem Wohlergehen und Befinden Ihrer kleinen Patienten und Besucher interessiert sind und kommunizieren Sie das durch Ihre Teilnahme.
  • Unser Zertifikat erklärt, dass Sie die Mindestkriterien zu 100% erfüllen, zusätzlich werden die einzelnen Zusatzkriterien genannt und besondere Leistungen werden extra erwähnt.
  • Unterzeichnet wird das Zertfikat von unseren Vorstandsmitgliedern des Gremiums.

 

 

 

Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.